Die Digi­tal­Lo­ge ist ein kli­ma­neu­tra­les Unternehmen

Die Digi­tal­lo­ge hat sich als kli­ma­neu­tra­les Unter­neh­men zer­ti­fi­zie­ren las­sen und trägt damit die unter­neh­me­ri­sche Ver­ant­wor­tung nach­hal­ti­gen Han­delns gegen­über künf­ti­gen Genera­tio­nen. Um dies zu errei­chen, haben wir den CO2 Fuss­ab­druck ermit­telt und mit äqui­va­len­ten CO2 Zer­ti­fi­ka­ten aus­ge­gli­chen. D.h. wir kom­pen­sie­ren unse­ren CO2 Ver­brauch aktiv durch die Unter­stüt­zung kli­ma­neu­tra­ler Projekte.

WARUM SIND WIR EIN KLIMANEUTRALES UNTERNEHMEN?

Der Kli­ma­wan­del stellt die größ­te Her­aus­for­de­rung der Mensch­heit seit dem Ende der Eis­zeit dar und ist die prä­gen­de Auf­ga­be unse­rer Zeit. Die Fol­gen der Erd­er­wär­mung wer­den immer spür­ba­rer und der Druck auf Poli­tik und Unter­neh­men wird – nicht zuletzt durch die Fri­days for Future Bewe­gung – immer grö­ßer. Welt­weit besteht inzwi­schen Einig­keit, dass wir dem men­schen­ge­mach­ten Kli­ma­wan­del drin­gend ent­ge­gen­wir­ken müssen.

Ein Gelin­gen der Emis­si­ons­min­de­run­gen hängt ganz wesent­lich von dem frei­wil­li­gen und kon­se­quen­ten Han­deln der Wirt­schaft in den Indus­trie­län­dern ab. So sind auch wir von Digi­tal­lo­ge GmbH bereit, Ver­ant­wor­tung für die Welt zu über­neh­men, die wir unse­ren Kin­dern und Enkeln überlassen.

Aus die­sem Grund haben wir die Treib­haus­gas­emis­sio­nen, die durch die Tätig­kei­ten unse­res Unter­neh­mens ver­ur­sacht wer­den, erfas­sen las­sen und durch den Erwerb von ins­ge­samt 12 Kli­ma­schutz­zer­ti­fi­ka­ten für die Jah­re 2020 und 2021 aus­ge­gli­chen. Mit die­sen Zer­ti­fi­ka­ten unter­stüt­zen wir ein Solar­ko­cher-Pro­jekt in Chi­na, das durch den Gold Stan­dard zer­ti­fi­ziert wurde.

Wir sind uns der beson­de­ren Ver­ant­wor­tung als Unter­neh­men gegen­über kom­men­den Genera­tio­nen bewusst und haben ent­spre­chend gehan­delt. Die Kli­ma­be­las­tung unse­res Unter­neh­mens hat die Fokus Zukunft GmbH & Co. KG für uns ermit­telt: Unser CO2-Fuß­ab­druck beträgt ca. 12 Ton­nen CO2 äqui­va­len­te Schad­stof­fe pro Jahr. Zur Ver­an­schau­li­chung: Im Durch­schnitt ver­ur­sacht ein Mensch in Deutsch­land pro Jahr in etwa 11,6 Ton­nen CO2 durch sei­ne Lebensführung.

Treib­haus­ga­se ver­tei­len sich gleich­mä­ßig in der Atmo­sphä­re. Des­halb ist es sinn­voll, die Emis­sio­nen dort zu ver­mei­den, wo die Kos­ten am gerings­ten sind. Zudem tra­gen Pro­jek­te in Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­dern zur Ver­bes­se­rung der öko­no­mi­schen, sozia­len und öko­lo­gi­schen Situa­ti­on bei und unter­stüt­zen die Rea­li­sie­rung der Nach­hal­tig­keits­zie­le der Ver­ein­ten Natio­nen. Für Schwel­len- und Ent­wick­lungs­län­der ist der Emis­si­ons­han­del ein wesent­li­cher Trei­ber für den Trans­fer sau­be­rer Tech­no­lo­gien und einer nach­hal­tig aus­ge­rich­te­ten wirt­schaft­li­chen Entwicklung.

Die vor­lie­gen­de Treib­haus­gas­bi­lanz gibt einen trans­pa­ren­ten Über­blick über den Aus­stoß von Treib­haus­gas­emis­sio­nen unse­res Unter­neh­mens. Der Bericht bil­det somit einen wich­ti­gen Bau­stein in unse­rem Kli­ma­schutz­en­ga­ge­ment. Auf Basis der ermit­tel­ten Wer­te und durch den Kauf einer ent­spre­chen­den Men­ge an Kli­ma­zer­ti­fi­ka­ten wur­de unser Unter­neh­men kli­ma­neu­tral gestellt. Für die Kom­pen­sa­ti­on unse­rer Treib­haus­ga­se haben wir die Aus­zeich­nung „kli­ma­neu­tra­les Unter­neh­men“ erhalten.

Damit ist unser Unter­neh­men eines der ers­ten in unse­rer Bran­che, das sei­ne Emis­sio­nen nach dem

„Clean-Deve­lo­p­ment-Mecha­nism“ frei­wil­lig kompensiert.

Das könnte Sie auch interessieren